Der letzte Spieltag der A Knaben stand am Samstag, den 28.09.2019 in Köln an.

Für das Finale haben sich die Mannschaften von

  • Dünnwalder TV
  • Crefelder HTC 2
  • Blau Weiß Köln 2                                                                                                                                          
  • sowie unsere Jungs                                                                                      

qualifiziert.                                                                                            

Im ersten Halbfinale konnte sich der Dünnwalder TV im Penaltyschießen gegen den Crefelder HTC durchsetzen.

Nun mussten unsere A-Knaben gegen Blau Weiß Köln 2 antreten. In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Der erste gefährliche Konter über Leo war fast von Erfolg gekrönt. Doch bei der Abwehraktion des Kölner Torwartes sowie eines Abwehrspielers zog sich Leo einige Blessuren an Hand, Knie und Oberschenkel zu und musste in der ersten Halbzeit von Claudia Aldejohann versorgt werden. Dies führte zu einigen Umstellungen in der Mannschaft und Paul von den B-Knaben rückte in die Abwehr nach. Der Faden ging ein wenig verloren und es mussten fünf kurze Ecken erfolgreich abgewehrt werden. In der Halbzeit ging ein Ruck durch die Mannschaft. Man wollte unbedingt gewinnen, für sich, für das Team und auch für den Trainer Moritz der zum letzten Mal an der Seitenlinie coachte. Die Zuschauer spürten förmlich den Wille, die Kraft und die Bereitschaft für dieses Ziel alles zu tun. Die A-Knaben waren nicht mehr wieder zu erkennen. Ein Konter nach dem anderen rollte auf das Kölner Tor zu. Aber es war wie verhext, das Tor wollte nicht fallen. Fünf Minuten vor dem Ende treibt Robert den Ball über das halbe Feld und spielt diesen in den Schusskreis, David reagiert schnell und schiebt den Ball zum 1:0 ein. Was für eine Erlösung, die letzten fünf Minuten wurde mit aller Kraft verteidigt und das Ergebnis konnte über die Zeit gebracht werden.

Nun galt es, den bereits erfolgreichen Vormittag zu veredeln. Im Spiel gegen die Heimmannschaft von Dünnwald wurde sofort das Heft in die Hand genommen und die Gegner gut angelaufen und unter Druck gesetzt. In einer dieser Drangperioden gelang der Mannschaft von Dünnwald ein sehenswerter Konter. Ein Spieler wurde im Schusskreis völlig frei stehen gelassen und dieser konnte nahezu mühelos zum 1:0 abschließen. Doch sofort baute die Mannschaft sich wieder auf und stellte auch mit ihrer Körpersprache dar, das nichts verloren ist. Alfred rief über den Platz „Los kommt – es ist Zeit für ein Tor vor der Halbzeit“. Leo schien dies gehört zu haben und drang in den Schusskreis ein und konnte mit seinem Schuss den Torwart zum 1:1 überwinden. Kurz vor der Halbzeit folgte der zweite Streich durch Leo und verdient ging man mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit startete gut und es gelang den A-Knaben die Mannschaft von Dünnwald vom eigenen Tor fernzuhalten. Manchmal ging man dabei auch ein wenig ekelig zu Werke und der Schiedsrichter ahndete diese Spielweise mit 2 Zeitstrafen für Fritz und Jonas. Die verbliebenen 8 Feldspieler warfen sich in diesen ca. 3 Minuten doppelter Unterzahl in jeden Schuss, alle arbeiteten zurück und auch eine kurze Ecke konnte abgewehrt werden. Es sollte noch besser kommen, Jonas durfte wieder auf das Spielfeld zurück und dies wurde von der Abwehr gesehen. Nach einem tollen langen Pass konnte Jonas den Ball aufnehmen und mit viel Tempo in den Schusskreis von Dünnwald eindringen und erfolgreich abschließen. 3:1 für den CSV und noch 5 Minuten zu spielen.

Wir Zuschauer sahen nur noch gespannt auf unsere Uhren und die Jungs hielten mit einer tollen Moral und Leidenschaft die stürmende Mannschaft von Dünnwald in Schach.

Nach dem Schlusspfiff liefen alle Spieler auf den scheidenden Trainer Moritz zu. Es wurde gelacht, gefeiert und der Pokal wurde mit Freude entgegen genommen.

Das war ein toller Abschluss einer spannenden Saison.

Alle Spieler und Eltern sagen                   „ DANKE MORITZ“                     für viele, viele sportlich und menschlich tolle Jahre mit Dir. Fairness, Konsequenz und die Stärkung der Zusammengehörigkeit haben uns alle begeistert. Du hast es geschafft, dass Familienfeiern und Kurzurlaube umgeplant wurden damit ein Team auf dem Platz stehen konnte und es freut uns alle, dass wir dein letztes Spiel als Trainer mit der „VERBANDSLIGA MEISTERSCHAFT 2019“ beenden konnten.

 

Kalender

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Events

Keine Termine

Werbepartner

Logo giebelen 2

Joomla templates by Joomlashine