Aus Wuppertal konnten ein Sieg und ein Remis mitgebracht werden. Am vergangenen Sonntag ging es IN Wuppertal auch nur GEGEN Wuppertal.

Zunächst war der Hellerhofer SV der Gegner. Sprechen wir von einer Abwehrschlacht. Oder zumindest von einer defensiv kompakten und guten Leistung auf beiden Seiten. Offensiv taten sich beide Teams schwer, eindeutige Impulse zu setzen. Auch konnten 2 Ecken zugunsten der Schwarz-Gelben nicht versenkt werden. Aber: Anne konnte die CSVler recht früh aus dem Spiel mit 1:0 in Führung bringen, bevor sie sich den Finger brach. Von hier aus gute Besserung. Das 1:0 konnte bis zum Ende auch dank guter Torwartleistungen von Lina gehalten werden. Es sollte ein Shutout-Tag werden.

Danach gegen die ETG, den Gastgeber. Die Offensivarbeit war nun schon besser und zahlreiche Chancen wurden herausgespielt. Trotzdem wollte der Ball partout nicht im Netz landen. Mit nur 8 Spielerinnen angetreten, gab es somit auch einige konditionelle Anforderungen, die am Ende vielleicht die notwendige Kraft für ein Tor vermissen ließen. Aber hinten stand die Abwehr dicht und ließ ebenfalls nichs zu. Ein gerechtes 0:0.

Mit 4 Punkten steht das Team vor dem nächsten Spieltag am 2.12. nun auf Platz drei der Verbandsliga Rhein Wupper Gruppe 2.

 2017 Halle MAB 2

 

Unter der Leitung von Bundesliga-Schiedsrichter Thomas Hinsken aus Mülheim trafen sich rund 35 Mitglieder der Hockeyabteilung zum Schiedsrichterlehrgang am Horkesgath. Vom Jugendlichen bis zu Hockeycrähen, von Stockhaklern bis zu aktiven Damen- und Herren reichte der Kreis der Interessierten.

Etwa zwei Stunden wurden Regeln erläutert und Spielsituationen diskutiert. Dann ging es an den schriftlichen Regeltest, der bei Bestehen zu Erwerb oder Verlängerung der sogenannten D-Lizenz führt. Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen für‘s Bestehen und sagen Danke an Thomas Hinsken für die Durchführung und allen Mitgliedern für ihr Engagement. Denn eins sollte allen Hockeyspielern klar sein: Ohne Schiedsrichter können wir alle unseren Sport nicht betreiben - auch wenn wir es manchmal in der Hitze des Gefechts anders empfinden....

 2017 Regelabend B600

 

Am vergangenen Montag waren rund sechzig Spieler beim Training auf dem Hockeyplatz. Eine Zahl, wie wir sie sonst nicht kennen. Und kein einziger Hockeyschläger dabei. Das Ganze hat eine einfache Erklärung: Seit März dieses Jahr gibt es in Krefeld wieder ein Footballteam: Die Krefeld Ravens. In unserem Nachbarverein VfR Krefeld 1920 e.V. im Kaiser-Wilhelm Park hat sich das Team um die Brüder Dino und Aldo Volpe gegründet und zählt inzwischen bereits deutlich über hundert Mitglieder, zwölf Coaches und ein etwa zehnköpfiges Orgateam. Eine beachtliche Leistung, die Unterstützung verdient.

Als sich Dino Volpe mit seinem Wunsch bei uns meldete, im Winter auf unserer Anlage trainieren zu können, haben wir uns daher auch direkt offen gezeigt. Die Rahmenbedingungen auf dem vereinseigenen Rasen- und Ascheplatz sind für das Athletik- und Koordinationstraining der Wintermonate naturgemäß schwierig. Nach einem Gespräch mit dem Gründer sowie dem Orgateam-Leiter Samet Yilmaz stand fest, dass wir dabei sein würden.

Zweimal pro Woche werden bis zum Wiederbeginn unserer Feldsaison die Ravens auf unserem Platz trainieren. Am Montag ging es los und auf Anhieb fanden sich über sechzig Jungs zur ersten Einheit bei frischen Temperaturen, aber trockenem Wetter ein.

Wir wünschen viel Spaß, viel Schweiß und eine gute Zusammenarbeit. Wer Näheres erfahren möchte: www.krefeld-ravens.de

 2017 Raven B600

Bildquelle: Krefeld Ravens („VOLLDAMPF NEHMEN WIR WÖRTLICH“)

 

Seite 9 von 34

Kalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Nächste Events

Keine Termine

Werbepartner

Logo giebelen 2

Joomla templates by Joomlashine